Fahrradpilgertour - St. Marien – die „Schifferkirche“ in Grünendeich

Wir wollen am 8. Mai wieder zu einer wunderschönen Kirche im Alten Land pilgern. Nach unserer Fahrt durch das Jorker Obstanbaugebiet werden wir in der Kirche eine kleine Andacht feiern und Gelegenheit haben, die Schönheiten von St. Marien zu bewundern. Wir treffen uns am Freitag, dem 8. Mai, um 17:00 Uhr vor der Kirche St. Petri unter der Luthereiche und empfangen den Reisesegen. Die Tour ist etwa 35 km lang. Zwischen 20:00 Uhr und 20:30 Uhr wollen wir wieder zurück in Buxtehude sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Tourenleitung übernehmen Pastor Thomas Haase und Heidi Krogoll (ADFC 04161 4668).

St. Marien ist eine Fachwerkkirche aus der Zeit des Barock. Große Umbauten hat es nicht gegeben, die Kirche ist nahezu im ursprünglichen Zustand. Ihre Vorgängerin wurde zusammen mit dem Dorf Halstenfleth von einer Sturmflut zerstört. 1808 ermöglichte die Schwedin Margarete Dotte Skuthe den Neubau der Kirche. „Schifferkirche“ wurde sie genannt, weil damals fast nur Schiffer in Grünendeich wohnten. 2004 stifteten Gemeindemitglieder ein Modell des Elbewers „Hosianna“ für ihre Kirche. Altar, Taufstein und Kanzel wurden von dem Besitzer des ehemaligen „Sassenhofes“ 1618 gestiftet. Die barocke Ausstattung ist größtenteils original erhalten. Der Altar zeigt – geöffnet – die Leidensgeschichte Jesu. Die Kanzel trägt die Inschrift: „Salich sind de, de dat Wardt Gades hören und bewaren.“ Darunter befinden sich in vier Feldern sitzende Figuren der Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Der Taufdeckel zeigt die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer. Das Recht, auf den Bänken von 1770 im Gottesdienst sitzen zu dürfen, musste damals käuflich erworben werden. Einige Bänke tragen noch die Namensschilder der Bürger.
Heidi Krogoll

Wann

Veranstalter

Thomas HHase und Heidi Krogoll
04161 46 68